Ausweitung der Gratis-Parkzeit in Linz auf 15 Minuten nimmt wichtige Hürde!

Der Wirtschaftsbund Linz fordert die Ausweitung des Gratis-Parkens von 10 Minuten auf 15 Minuten. Dieser Antrag nahm am 19. September 2013 die erste Hürde im Linzer Gemeinderat. Eine Umsetzung wird nun in Finanz- und Verkehrsausschuss vorbereitet. „Ein wichtiger Fortschritt im Sinne derer, die für kurze Erledigungen nicht die hohe Grundgebühr von 1 Euro pro halber Stunde zahlen wollen. Mehr Kulanz verleiht der Stadt mehr Charme, daher muss die Ausweitung auf 15 Minuten Gratis-Parken nun konsequent und zügig in Umsetzung gebracht werden!“, betont ÖVP-Wirtschaftsstadträtin Susanne Wegscheider.

Ihre Gegenüber in den Detailverhandlungen sind nun die neue Verkehrsstadträtin Karin Hörzing und der neue Finanzstadtrat Vbgm. Christian Forsterleitner. Vorerst gescheitert ist dagegen im Gemeinderat der Antrag der ÖVP nach einer Abmilderung der hohen Linzer Parkstrafen. Mit Jahresbeginn wurde deren Höhe von 21,80 Euro auf 30 Euro massiv erhöht. Die ÖVP fordert die Staffelung der Strafgelder nach Ausmaß der Zeitüberschreitung. SPÖ, Grüne und FPÖ lehnten diesen Vorstoß gestern jedoch ab.

„Somit bleibt es in Linz vorerst dabei, dass von Parksündern 30 Euro Organmandat kassiert werden, egal wie lange die Parkzeit überschritten wurde. Andere österreichische Städte sind da deutlich nachsichtiger, in Deutschland ist der Strafgeld-Katalog bereits bundesweit nach der Schwere des Vergehens gestaffelt. Unverständlich, dass für diesen kundenfreundlichen Schritt im Linzer Gemeinderat vorerst keine politische Basis zu finden ist“, so ÖVP-Stadträtin Susanne Wegscheider. Dass Handlungsbedarf bestünde veranschaulicht sie am deutlichen Anstieg der Linzer Strafen: wurden im Mai 2012 noch 177.110 Euro an Parkstrafen kassiert, sind es laut letzter Abrechnung im Mai 2013 bereits 270.959 Euro.

Vorerst setzt die Stadträtin nun auf die rasche Ausweitung des Gratis-Parkens auf 15 Minuten. Diesen Schritt hat Wien erst kürzlich vollzogen, Klagenfurt hat zum Beispiel von vornherein eine Kulanz-Frist von 20 Minuten. „Mir kommt es jetzt darauf an, in sachlichen Gesprächen mit den neuen Stadtsenats-Mitgliedern eine praktikable Lösung für die Ausweitung des Linzer Gratis-Parkens festzulegen. Die Gesprächsbasis mit Vbgm. Forsterleitner und Stadträtin Hörzing ist intakt. Daher gehe ich davon aus, dass die Ausweitung des Gratis-Parkens nicht an parteipolitischen Winkelzügen scheitern wird“, so Wirtschaftsstadträtin Susanne Wegscheider.

Kontakt

Wirtschaftsbund Linz-Stadt
Altstadt 17, Postfach 467
4010 Linz
Tel. (0732) 771855-26
Fax (0732) 771855-25
E-Mail: linz(at)ooe-wb.at

Ansprechpartner


Markus Raml
WB-BO Mag. Markus Raml
Bezirksobmann
+43 (732) 640000
Gregor Lugmayr
BGF Gregor Lugmayr
Bezirksgeschäftsführer
+43 (732) 771855-26

Termine

Keine Termine gefunden

nach oben