Doris Hummer löst Rudolf Trauner ab

Neue Wirtschaftskammerpräsidentin Hummer steht für Unternehmertum

Rudolf Trauner stand mehr als 13 Jahre an der Spitze der Wirtschaftskammer (WK) Oberösterreich und hat in dieser Zeit beachtliche Akzente für die Wirtschaftslandschaft gesetzt. Angefangen von Weiterbildungsangeboten, dem Gründerservice, von Außenwirtschaft bis hin zu Fachkräfteinitiativen ­– um nur einige zu nennen. Bei drei WKOÖ Wahlen hat er zwischen Zweidrittel- und Dreiviertelmehrheit erreicht. Rudolf Trauner legte seine Funktion als Präsident vorzeitig zurück und Doris Hummer übernimmt das verantwortungsvolle Amt. Der Wirtschaftsbund (WB) Öberösterreich bedankt sich herzlich bei Rudi Trauner für die langjährige Arbeit die er für den WB geleistet hat. „Es war eine besonders angenehme und menschliche Zusammenarbeit,“ so WB-Landesgeschäftsführer Wolfgang Greil. Das gesamte WB OÖ Team wünscht ihm alles Gute.    

Mit den Worten „ich gelobe“ hat Doris Hummer das Amt der Wirtschaftskammerpräsidentin übernommen und somit auch die Verantwortung für alle Agenden der WKOÖ. Als WKOÖ-Präsidentin möchte sie nicht nur fordern, sondern gestalten und steht für das Unternehmertum. Mehr denn je geht es darum, alle Kräfte zu bündeln, um gemeinsam den Standort Oberösterreich voran zu bringen. Zentrales Ziel ist es, gemeinsam die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit unseres Bundeslandes systematisch zu erhöhen. Dazu wurde auch ein gemeinsamer Leitantrag aller Fraktionen an das Wirtschaftsparlament der WKOÖ gestellt.

 „Ich gratuliere der neuen Wirtschaftskammerpräsidentin von ganzem Herzen. Wir wünschen Doris Hummer viel Erfolg für ihre Zukunft und ihre zeichensetzenden Vorhaben. Wir werden sie tatkräftig unterstützen und sind sehr stolz auf unsere Wirtschaftsbund Landesobfrau, die sie auch weiterhin bleiben wird“, so Wolfgang Greil.

nach oben