Zeit für Neues – Zeit für Umsetzung zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Österreich

Landesobfrau Doris Hummer präsentiert alle 22 oberösterreichischen Wirtschaftsbund-Kandidatinnen und -Kandidaten, die bei der Nationalratswahl für die Wirtschaft kandidieren.

Der Wirtschaftsbund Oberösterreich ist als größter politischer Interessensvertreter das Sprachrohr der Oö. Wirtschaft.  Unsere WB-Kandidatinnen und -Kandidaten werden nachstehende Themen mit besonderem Nachdruck vertreten. Speziell Oberösterreich als führendes Wirtschafts- und Industriebundesland hat alle Voraussetzungen, sich als europäische Spitzenregion zu behaupten.

 „Es ist Zeit für Neues – aber es muss jetzt auch Zeit für Umsetzung sein. Es geht darum, die Stärken als Wirtschaftsstandort auszubauen und Wachstumspotenziale auszuschöpfen. Dafür braucht es insbesondere die richtigen Weichenstellungen seitens des Bundes,“ so Doris Hummer. 

„Der Wirtschaftsbund OÖ ist mit seinen rund 17.200 Mitgliedern und den vielen ehrenamtlichen Funktionärinnen und Funktionären eine Top-Organisation, die die Interessen der Wirtschaft in den einzelnen Regionen vertritt. Durch unternehmerische Interessensvertretung können wir eine gemeinsame und starke Stimme für die heimische Wirtschaft bilden, um die Umsetzung von schon lange auf der Agenda stehenden Wirtschaftsthemen zu erreichen,“ so Direktor Wolfgang Greil.

Die vom Wirtschaftsbund erarbeiteten Vorschläge und Maßnahmen zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Österreich lauten wie folgt:  

  1. Weniger ist mehr!
  2. Fokus Arbeitsmarkt
  3. Digitalisierung – Chancen nutzen
  4. Bildung & Innovation: Das Kraftpaket für den Standort
  5. Arbeitszeitflexibilisierung jetzt!

 

Alle weiteren Informationen können Sie der PK-Unterlage entnehmen.

Alle Kandidaten auf einen Blick finden Sie hier.

 

 

nach oben