WB Ansfelden – die neuen Tempomacher

Ein neues Team steht an der Spitze des Wirtschaftsbundes Ansfelden. Bei der Vollversammlung Ende November erfolgte die Staffelübergabe des scheidenden Obmanns Andreas Neuhauser an seinen einstimmig gewählten Nachfolger Armin Völkl-Leitner.

WB-Neuwahl in Ansfelden, von links: Andreas Neuhauser, WB-LO-Stv. Doris Hummer, Ansfeldens neuer WB-Obmann Armin Völkl-Leitner, WB-Bezirksobmann Manfred Benischko und WB-Dirketor Wolfgang Greil.

© WB Ansfelden

„Ansfelden ist mit rund 1.000 Unternehmen einer der stärksten Wirtschaftsstandorte Oberösterreichs“, betonte der neu gewählte Obmann Völkl-Leitner, der mit seinem Beratungsunternehmen AV Control auf die Betreuung von Gewerbe- und Handwerksbetrieben spezialisiert ist. „Wir Unternehmer tragen eine große Verantwortung für unsere Gesellschaft, sei es als Arbeitgeber, als Ausbildner oder als Nahversorger. Entsprechendes Gewicht müssen die Anliegen der Wirtschaft in der Stadt Ansfelden haben.“

Völkl-Leitner und sein Team wollen die Leistungen der heimischen Betriebe auch verstärkt in den Mittelpunkt rücken. Besondere Bedeutung misst Völkl-Leitner dabei der Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden bei. Viele Anliegen der Wirtschaft an den Standort, etwa im Hinblick auf die Infrastruktur, können nur durch übergreifende Konzepte gelöst werden. „Wir wollen gemeinsam mit allen Linzer Umlandgemeinden Lösungen für die Zukunft erarbeiten“, so Völkl-Leitner. Dafür will er den Unternehmen eine Netzwerkplattform bieten.

Mehr als 60 Unternehmerinnen und Unternehmer erlebten den ersten Ortsgruppen-Besuch der designierten WB-Landesobfrau Doris Hummer. Sie hob in ihrer Ansprache die Bedeutung der Wirtschaft für die künftige Wettbewerbsfähigkeit des Landes hervor: „Zukunft gelingt nur mit  Innovation, und der Schwerpunkt der Innovation liegt in den Unternehmen.“ Für eine gesellschaftliche Zusammenarbeit und eine funktionierende Sozialpartnerschaft brauche es jedoch gegenseitige Wertschätzung, forderte Hummer.

Eine stärkere Zusammenarbeit von Wirtschaft und Stadt Ansfelden sah auch EREMA-Geschäftsführer Manfred Hackl in seiner Keynote als zentrales Zukunftsthema. Ansfelden profitiere von seiner hervorragenden Lage im Mittelpunkt Oberösterreichs. Doch in schwieriger werdenden Zeiten brauche es gemeinsam entwickelte Konzepte um den Standort attraktiv zu halten.

Im Rahmen der Vollversammlung wurde der scheidende Obmann Andreas Neuhauser, der sich nach knapp zehn Jahren aus dem Vorstand zurück zieht und sich auf seine Aufgaben in der Wirtschaftskammer OÖ konzentrieren wird, für seine besonderen Verdienste um den Wirtschaftsbund ausgezeichnet.

Das neue WB-Vorstandsteam in Ansfelden rund um Obmann Armin Völkl-Leitner und seinen Stellvertreter Markus Kullmann: Christian Lauber, Thomas Stockinger, Birgit Bauer, Thomas Lumplecker, Gudrun Leitner und Regina Altenstrasser.

Eine besondere Auszeichnungen für 40-jährige WB-Mitgliedschaft bekamen Heinrich Brditschka, Josef Mayr-Stockinger, Siegfried Meinhart, Heidemarie Pollhammer-Zeilinger und Harald Jeschke. 25 Jahre beim OÖ. Wirtschaftsbund sind Gilbert Anzinger, Kurt Höllerl, Anneliese Lell, Markus Neuhauser, Doris Steindl und Aloisia Spielbichler-Hölbling.

Kontakt

Wirtschaftsbund Linz-Stadt
Altstadt 17, Postfach 467
4010 Linz
Tel. (0732) 771855-26
Fax (0732) 771855-25
E-Mail: linz(at)ooe-wb.at

Ansprechpartner


Markus Raml
WB-BO Mag. Markus Raml
Bezirksobmann
+43 (732) 640000
Gregor Lugmayr
BGF Gregor Lugmayr
Bezirksgeschäftsführer
+43 (732) 771855-26

Termine

Keine Termine gefunden

nach oben