• News & Events

      Keine Ergebnisse gefunden

    • Sonstige Informationen

        Keine Ergebnisse gefunden

      Alle Suchergebnisse anzeigen

      800 Gratulanten bei Geburtstagsfeier für Christoph Leitl im Linzer Pöstlingbergschlössl

      OÖ. Wirtschaftsbund feiert den 60er des wirtschaftspolitischen Gestalters und „Europäers der ersten Stunde“ Christoph Leitl

      Mehr als 800 Gratulantinnen und Gratulanten waren am Freitag Abend ins Linzer Pöstlingbergschlössl gekommen, um auf Einladung von OÖVP, OÖ. Wirtschaftsbund und OÖVP-Landtagsklub den 60. Geburtstag des Österreichischen Wirtschaftskammer- und Wirtschaftsbund-Präsidenten Dr. Christoph Leitl zu feiern.

      OÖ. Wirtschaftskammer-Präsident Dr. Rudolf Trauner konnte neben Leitls Familie – Mutter Ilse, Gattin Erni und Kinder Barbara und Stefan – zahlreiche prominente Gäste begrüßen: An der Spitze Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und dessen Vorgänger Alt-Landeshauptmann Dr. Josef Ratzenböck, die Bundesminister Dr. Maria Fekter und Dr. Reinhold Mitterlehner, Landtagspräsidentin Angela Orthner, die oö. Landesregierungsmitglieder Franz Hiesl, Viktor Sigl und Dr. Josef Stockinger, OÖVP-Landesgeschäftsführer LAbg. Mag. Michael Strugl, Alt-LH-Stv. Dr. Karl Albert Eckmayr, dem ÖVP-Spitzenkandidaten bei der EP-Wahl, Dr. Ernst Strasser, MEP Dr. Paul Rübig, IV-Präsident DI Klaus Pöttinger, WK-Vizepräsidenten Ulrike Rabmer-Koller und Hermann Haslauer, LWK-Vizepräsidenten Reisecker, Wirtschaftsbunddirektor BR Gottfried Kneifel, Gemeindebundpräsident Franz Steininger, LSR-Präsident Fritz Enzenhofer sowie zahlreiche Mandatare auf Bundes- und Landesebene. Ebenso erschienen sind zahlreiche hochrangige Vertreter anderer Parteien, der Kirche, der Wissenschaft und Wirtschaft.

      In einer sehr launigen Laudatio würdigte Landeshauptmann Pühringer Leitl insbesondere als „Europäer der ersten Stunde“, der überzeugend wie kaum ein anderer das Friedensprojekt Europa vertrete. Zugleich sei Leitl ein großer wirtschaftspolitischer Gestalter, der zuerst in Oberösterreich und jetzt auf Bundesebene und auch auf europäischer Ebene viel bewegt habe und bewege: „Leitl ist ein Politiker ganz im Sinne der Definition des früheren deutschen Bundeskanzlers Konrad Adenauer – Politiker müssen dem Volk mutig vorangehen, aber nur so weit, dass sie vom Volk noch gesehen werden“, unterstrich Pühringer. Darüber hinaus sei Leitl „der geborene Sozialpartner“, der ganz im Sinne des Credos von Josef Ratzenböck „Streit zehrt, Friede nährt“ stets die Zusammenarbeit suche. All das mache Christoph Leitl zu einem der „wichtigsten oberösterreichischen Exporte in die Bundeshauptstadt“, wobei es aus seiner Sicht gar nicht genug Oberösterreicher in der Bundespolitik gebe könne, so Pühringer.

      Der OÖ. Wirtschaftsbund beschenkte seinem Landesobmann als begeistertem Hobby-Fotografen eine Digitalkamera, die OÖ. Wirtschaftskammer überreichte ihm den Ehrenring der oö. Wirtschaftsvertretung.

      Schließen