• News & Events

      Keine Ergebnisse gefunden

    • Sonstige Informationen

        Keine Ergebnisse gefunden

      Alle Suchergebnisse anzeigen

      Braunauer Betriebe sichern Wirtschaftsstandort Oberösterreich

      „Es ist Halbzeit in der Kammer-Funktionsperiode und wir legen als einzige ernstzunehmende Wirtschaftsvertretung Bilanz", sagten WB-Landesobmann-Stv. WKOÖ-Präsident Rudolf Trauner und Wirtschaftsbunddirektor Gottfried Kneifel beim Bezirkstour-Halt in Braunau. "Die Betriebe in diesem dynamischen Bezirk sichern den Wirtschaftsstandort Oberösterreich!"

      WB-Bezirksobmann Klemens Steidl gab am Abend der Wirtschaft in der "Fahrwelt" in Burgkirchen einen Überblick über die wirtschaftliche Entwicklung des Bezirkes Braunau:

      Zunächst ein Blick auf die aktuellen wirtschaftsrelevanten Themen und Zahlen im Bezirk: Aktuell gibt es im Bezirk 5.353 WKO-Mitglieder, davon üben 4.361 das Gewerbe aktiv aus (2011: 5.175 WKO Mitglieder und davon 4.249 aktiv). 1.569 Arbeitgeberbetriebe beschäftigen 24.671 Mitarbei-terinnen und Mitarbeiter (2011: 1.609 Arbeitgeberbetriebe, 24.108 Mitarbeiter). 505 Lehrbetriebe bilden 1.575 Jugendliche aus.

      Im Jahr 2012 gab es im Bezirk 270 Neugründungen (davon 63 Personenbetreuer) und 46 Betriebs-übernahmen. (2011: 331 NG, davon 81 Personenbetreuer, 38 Übernahmen). Beachtenswert ist, dass wir mit 46 Betriebsübernahmen oberösterreichweit an dritter Stelle liegen. Die meisten Gründungen gab es dabei in der Sparte Gewerbe und Handwerk mit 88 neuen Unternehmen gefolgt von der Sparte Handel mit 75 und der Sparte Information und Consulting mit 31 Neugründungen. Die Arbeitslosenrate betrug im Jahr 2012 durchschnittlich 5,2 % (gleich wie 2011).

      Der Bezirk hat enorm große Potenziale und Chancen:

      • Braunau liegt auf der Achse München-Linz und Passau-Salzburg

      • Gute Entwicklung der Verkehrsanbindung nach München und Passau,

      aber leider nicht auf der österreichischen Seite

      • Überdurchschnittlicher Zuzug von Firmen aus Salzburg und Bayern

      • Braunau liegt in der demografischen Entwicklung mit Ausnahme der Ballungszentren sehr gut und verzeichnet in Zukunft ein wesentlich kleineres Schrumpfen als andere OÖ-Bezirke

      • Vorhandene Betriebsbaugebiete – gemeindeübergreifend

      • Beste Wohnqualität, günstige Lebenserhaltung, attraktive Betriebe

      Ziele des Wirtschaftsbundes in der Region:

      • Sicherung der Fachkräfte / Hintergrund: 2020 wird es um 15 % weniger Jugendliche geben

      • Verbesserung der Rahmenbedienungen für Unternehmerinnen und Unternehmer

      • Lehrlinge und Facharbeiter für die Region aus der Region – so weit wie möglich

      • Lehrstellen und Arbeitsplätze näher bringen – Blick hinter den Vorhang

      • Unterstützung bei Maßnahmen, die Mitarbeiterbindung bringen –

      wie die betrieblichen Gesundheitsförderung

      • Wir setzen uns für flexiblere Arbeitszeitmodelle ein

      • Ausbau notwendiger Infrastrukturen im Bezirk – Mattighofen und St. Peter bereits auf Schiene

       

      Schließen