• News & Events

      Keine Ergebnisse gefunden

    • Sonstige Informationen

        Keine Ergebnisse gefunden

      Alle Suchergebnisse anzeigen

      Freie Wahl der Schule statt bürokratischer Umschulung

      „Wir sind für einen freien Wettbewerb in der Wirtschaft, das gleiche gilt auch für die Bildung“, befürwortet WB-Landesobmann Präsident Christoph Leitl den Vorstoß von Bildungslandesrätin Doris Hummer zur Abschaffung der Schulsprengel für die Neue Mittelschule. „Guter Wettbe-werb beflügelt Leistungsdenken, Wirtschaft und Standort!“

      5000 Schülerinnen und Schüler an Pflichtschulen haben sich in OÖ ihre Schule selbst ausgesucht. Was selbstverständlich klingen mag, ist nicht immer problemlos. Seit jeher regelt der so genannte „Schulsprengel“, wer in welche Pflichtschule zu gehen hat. Wer sich dem nicht beugen will und sich seine Schule selbst aussucht, hat es schwer: Umschulungsantrag, Verhandlungen mit Schulen und Gemeinden, Behördenwege, Gastschulbeitrag und so weiter.

      „Damit muss endlich Schluss sein“, sagt Bildungslandesrätin Doris Hummer. „Kundenorientierung hat auch für unser Schulsystem zu gelten. Eltern und Kinder sollen das Recht haben, sich ihre Schule selbst auszusuchen. Ohne Bürokratie und ohne Ärger!“

      Was für Privatschulen, Gymnasien und Berufsbildende Mittlere und Höhere Schulen schon immer gilt, soll nun also auch für Neue Mittelschulen kommen. Hummer: „Ich fordere den Bund dazu auf, die gesetzlichen Voraussetzungen dafür zu schaffen. Wir im Land kümmern uns um die organisatorische Umsetzung. Lieber heute als morgen!“

      Schließen