• News & Events

      Keine Ergebnisse gefunden

    • Sonstige Informationen

        Keine Ergebnisse gefunden

      Alle Suchergebnisse anzeigen

      Ist der Euro (noch) zu retten?

      Weißkirchen. Die ÖVP Weißkirchen, der Wirtschaftsbund Wels-Land und die Raiffeisenbank Weißkirchen luden am 1. Juni 2015 zu einer hochrangig besetzten Podiumsdiskussion.

      Im Pfarrsaal Weißkirchen diskutierten Professor Dr. Theodoro Cocca (Prof. für Asset Management an der Johannes-Kepler-Universität Linz), Klubobmann Mag. Thomas Stelzer (Obmann des Finanzausschusses im Landtag) und Markus Schwarzlmüller (Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Weißkirchen).

      Hochrangig besetztes Podium gab Antworten
      Mehr als 100 Gäste interessierten sich für die Ausführungen der Herren am Podium. „Es muss eine Strategie der EU geben, wie mit Ländern wie Griechenland umgegangen wird. Außerdem braucht es dringend den Abbau der Schuldenberge in den europäischen Nationalstaaten, um den Euro zukunftsfit zu halten“, sagte etwa Professor Cocca. Klubobmann Stelzer brach eine Lanze für das Bargeld und erläuterte die Budgetsituation des Landes Oberösterreich. Markus Schwarzlmüller appellierte an die Eigenverantwortung der Menschen, die grundsätzlich jeder habe. „Wir müssen weniger jammern und mehr selber in die Hand nehmen. Der ständige Ruf nach Hilfe seitens der Regierungen macht unselbstständig!“ so Schwarzlmüller. 

      Gemeindeparteiobmann Siegfried Steindler freute sich, dass die Podiumsdiskussion so interessant war und mit großer Begeisterung vom Publikum verfolgt wurde. Statements der Gäste  – durchaus auch kritischer Natur – sorgten für eine hitzige Debatte zwischen den Experten am Podium und der Zuhörerinnen und Zuhörer. 

      Schließen