• News & Events

      Keine Ergebnisse gefunden

    • Sonstige Informationen

        Keine Ergebnisse gefunden

      Alle Suchergebnisse anzeigen

      Leitl: "EPU sind wesentlicher Bestandteil des leistungsfähigen Mittelstandes in Österreich"

      WKÖ vertritt Ein-Personen-Unternehmen und Kleinbetriebe, ebenso wie große Leitbetriebe

      Wien (OTS/PWK304) – Aus aktuellem Anlass hält WKÖ-Präsident Christoph Leitl fest: "Die WKÖ vertritt sowohl die Interessen von EPUs und Kleinbetrieben, wie auch jene von großen Leitbetrieben. Für uns gehören alle Unternehmen – egal welcher Größe – zu einem leistungsfähigen Mittelstand in Österreich, der für dieses Land lebensnotwendig ist."

      Die österreichischen EPUs stellen mittlerweile 57,3 Prozent aller aktiven Mitglieder der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und prägen somit das Bild der heimischen Unternehmenslandschaft stärker denn je. Sie sind, so Leitl, Treiber einer hochwertigen, personalisierten Wirtschaft und verbinden Wachstum mit Qualität und Innovation.

      Entscheidend für den Erfolg sei einzig der Unternehmergeist – und der hänge sicher nicht von der Größe eines Betriebes ab, betont der WKÖ-Präsident: "Denn eines haben Unternehmer ohne Mitarbeiter und solche mit Angestellten gemeinsam: Sie agieren leistungsorientiert, tragen das unternehmerische Risiko und müssen sich mit ihrer Geschäftsidee erfolgreich am Markt positionieren."

      Man werde seitens der WKÖ weiter konsequent an besseren sozialrechtlichen und steuerrechtlichen Rahmenbedingungen für die derzeit rund 267.000 österreichischen EPUs arbeiten, betont Leitl und verweist auf bereits erreichte Verbesserungen, wie etwa den Anspruch auf "Krankengeld" für Unternehmer bei lang andauernder Krankheit, der Verdoppelung des Wochengeldes oder unbefristete Verlängerung der Lohnnebenkostenförderung für den ersten Mitarbeiter. Auch sei es gelungen, die GmbH Neu auf Schiene zu halten und den "13. / 14. Bezug" für Selbständige beizubehalten. (ES)

      Schließen