• News & Events

      Keine Ergebnisse gefunden

    • Sonstige Informationen

        Keine Ergebnisse gefunden

      Alle Suchergebnisse anzeigen

      Leitl gratuliert Österreichs ersten zertifizierten Nachfolgeberatern

      „Wenn man bedenkt, wie problematisch heutzutage Firmenübergaben sind, dann freut es mich be-sonders, dass die ersten zehn zertifizierten Nachfolgeberater aus Oberösterreich kommen“, gratu-lierte Präsident Christoph Leitl dieser Tage persönlich den erfolgreichen Absolventen im Linzer Mozarthaus der Wirtschaft. In Österreich finden jährlich bis zu 6900 Unternehmensübernahmen statt. Die Übernahme erfolgt entweder durch ein Familienmitglied (Schenkung oder Vererbung), durch einen ehemaligen Mitarbeiter oder durch Weitergabe an Dritte (Verkauf). Der Oberösterreich-Anteil beträgt rund 15 Prozent, zuletzt waren es mehr als 1000 Übergaben.

      Übergaben werden oft nur juristisch gemacht, andere Themen bleiben zurück und führen zu Problemen. Die zertifizierten Nachfolgeberater sind gesamtheitliche Prozessbegleiter, die alle diese Aspekte kennen und selbst oder durch Partner aus dem Team lösen können:

      • Nicht gelöste Finanzierungsfragen
      • Führungsrolle des neuen Eigentümers
      • Probleme der Vergangenheit werden in die Zukunft mitgenommen
      • Persönliche Fragen, die die Familie im Konnex zum Unternehmen betreffen

      Ein wesentliches Qualitätsmerkmal in der Beratung ist die Erfüllung von international anerkannten Top-Standards. Der Nachweis dafür durch die Zertifizierung einer akkreditierten Institution ist für den Kunden eine wichtige Orientierung bei der Beurteilung und Auswahl eines Beraters. Seit September 2014 gibt es eine nach ISO 17024 entwickelte Personenzertifizierung für Berater mit relevanten Erfahrungen, Kenntnissen und Fähigkeiten in den Bereichen Nachfolge, Übernahme und Übergabe. Die Zertifizierung erfolgt nach einem zweistufigen Verfahren: Prüfung der formalen Zulassungskriterien (Zertifizierungsmappe) und Absolvierung eines kommissionellen Hearings.

      Sie wird in Österreich exklusiv durch incite, der Qualitätsakademie des Fachverbandes Unter-nehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie (UBIT) vergeben. Der Bewerber muss dabei in einem Hearing anhand von eigenständig durchgeführten Projekten, Kundenreferenzen und einer Fallpräsentation nachweisen, dass er aufgrund seiner fachlichen und persönlichen Kompetenz in der Lage ist, Nachfolgeprozesse zu gestalten und erfolgreich zu begleiten.

      Als erste Berater in Österreich haben Christine Hödlmayr-Gammer, Hans-Peter Graf, Reinhard Hofbauer, Wolfgang Koller, Thomas Reischauer, Hannes Schimpelsberger, Christian Scholler, Harald Schützinger, Manfred Stallinger und Herbert Wallak das kommissionelle Hearing erfolgreich absolviert. Die zertifizierten Berater erhielten das international anerkannte Zertifikat „Certified Business Succession Consultant“ und haben das Recht, dieses Zertifikat als Person bis zur Fälligkeit der Re-Zertifizierung zu führen.

      Schließen