• News & Events

      Keine Ergebnisse gefunden

    • Sonstige Informationen

        Keine Ergebnisse gefunden

      Alle Suchergebnisse anzeigen

      Mit voller Kraft für die OÖ. Wirtschaft

      Der Chefsessel beim OÖ. Wirtschaftsbund ist ein Ehrenamt – sprich: unbezahlte Tätigkeit – und dennoch hat er Gewicht: WB-Landesobmann Präsident Christoph Leitl wird diese Position an Doris Hummer übergeben, die zudem als Abgeordnete weiter im Landtag bleiben wird und künftig auch den elterlichen Betrieb leitet.

      Die ordentliche WB-Generalversammlung findet im April 2016 statt, bei der dieser Wechsel erfolgen wird. Hummer: „Ich werde mich mit aller Kraft für die OÖ. Wirtschaft einsetzen und freue mich sehr auf diese Aufgabe!“

      Doris Hummer ist gebürtige Grieskirchnerin, studierte Volkswirtschaft an der Linzer JKU und stieg mit 25 Jahren in den elterlichen Betrieb „DOMICO Dach-, Wand- und Fassadensysteme“ in Vöcklamarkt ein, der 150 Mitarbeiter an drei Standorten beschäftigt. 2002 gründete sie in Linz mit  „Whitebox“ zudem ein eigenes Start-up-Unternehmen im Bereich Marktforschung und Mystery-Shopping. Anschließend engagierte sie sich verstärkt in der Interessenvertretung, wurde zur Landesvorsitzenden der Jungen Wirtschaft gewählt und fiel durch ihre engagierte, keineswegs konfliktscheue Art auch im OÖ. Wirtschaftsbund immer wieder auf. Als nach der Landtagswahl 2009 unerwartet ein Landesregierungssitz dazu kam, fiel die Wahl nicht schwer und Hummer übernahm die Ressorts Forschung, Bildung, Jugend und Frauen.

      „Vor allem in den Bereichen Forschungsquote, Ausbau der Kinderbetreuung und Reform im Schulbereich (Schaffung der Technischen Mittelschule, Schließung von knapp 80 Kleinst- und Doppelschulstandorten, uvm.) hat Doris Hummer als Landesrätin wichtige Impulse gesetzt“, lobt Leitl. „Die Erfahrung und die Stärken dieser Frau sowie ihre Wirtschaftskompetenz wollen wir jetzt wieder zurückholen!“

      Schließen