• News & Events

      Keine Ergebnisse gefunden

    • Sonstige Informationen

        Keine Ergebnisse gefunden

      Alle Suchergebnisse anzeigen

      OÖ. Wirtschaftsbund begrüßt Konjunktur- und Wachstumsinitiative

      Die Konjunktur- und Wachstumsinitiative des Landes ist ein positives Signal zum richtigen Zeitpunkt.

      Das wirtschaftlich schwierige europäische Umfeld hat auch im Exportland Oberösterreich eine hartnäckige Konjunkturdelle verursacht. 

      Das Wirtschaftswachstum wird für Oberösterreich auch 2015 mit 0,4 % sehr gering ausfallen. Nach der Schwächephase 2012 bis 2015 soll laut WIFO das Wirtschaftswachstum wieder etwas an Kraft gewinnen, für eine Trendwende auf dem Arbeitsmarkt aber zu gering bleiben.

      Für unser exportintensives Bundesland wirkt sich die weiterhin schwächelnde europäische Nachfrage besonders stark aus. Ein geringfügiges Wachstum wird sowohl für die privaten Haushalte als auch für die Investitionstätigkeit erwartet. Erst 2016 sollte sich die Lage spürbar bessern.

      Oberösterreich handelt jetzt aus eigener Kraft

      Oberösterreich wartet nicht auf Konjunkturimpulse von außen, sondern handelt aus eigener Kraft und wird einen konjunkturellen Stimulus setzen. Er wird zu keiner dauerhaften Verschuldung führen, sondern durch Vorziehmaßnahmen rasch konjunktur- und arbeitsmarktwirksam werden.

      Maßnahmenkatalog für den Zeitraum Juli 2015 bis Dezember 2016

      1. Aufhebung der Quartalssperren im Budget 2015 für den Bereich der investiven Ausgaben inklusive der Förderungen.
      2. Aufhebung der 15 %-Budgetsperre
      3. Freigabe von Übertragungsmitteln
      4. Landesimmobiliengesellschaft: Schwerpunkt des Sanierungsprogramms der oö. Landesschulen (Berufsschulen, Landwirtschaftsschulen, etc.)
      5. Aktive Arbeitsmarktpolitik – Initiierung von Investitionen im Unternehmensbereich
      6. Investitionsvorziehpaket

      Wachstumsstrategie für OÖ

      • Entwicklung einer Wachstumsstrategie für OÖ in 4 Bereichen: Wirtschaftsstandort OÖ, Arbeitsmarkt OÖ, Bildung und Ausbildung sowie Wissenschaft, Forschung und Medizin
      • Aufbauend auf der Strategie "KMU und Familienbetriebe OÖ 2030" sowie dem "Innovativen OÖ 2020"
      • Möglichkeiten zur Weiterentwicklung des Standorts, Wachstumspotenziale bzw. Wachstumsbereiche der OÖ. Wirtschaft

      Ziel ist ein konkretes Maßnahmenpaket zur Konjunkturbelebung und Stärkung des Standorts

      Schließen