• News & Events

      Keine Ergebnisse gefunden

    • Sonstige Informationen

        Keine Ergebnisse gefunden

      Alle Suchergebnisse anzeigen

      Sonnenpark und Grüngürtel bringen Leben in ghanaisches Dorf Guabuliga

      Präsident Christoph Leitl überreicht gemeinsam mit mit Umweltpreis-Erfinder Wolfgang Neumann den Energy Globe 2014 an nationalen Sieger Ghana.

      „Europa schaut immer nach Amerika und Asien, vergisst dabei aber oft die riesigen Möglichkeiten des Kontinents vor unserer Haustür – Afrika“, sagte Präsident Christoph Leitl anlässlich der Überreichung des Energy Globe 2014 an den nationalen Sieger Ghana/Westafrika im Linzer Mozarthaus der Wirtschaft. „Europa und Afrika haben eine historische Verbindung, vor allem aber eine gemeinsame Verantwortung für die Zukunft. Diese muss sich durch eine nachhaltige Nutzung unserer Ressourcen ausdrücken!“

      Gemeinsam mit Energy-Globe-Gründer Wolfgang Neumann überreichte Leitl eine Ehrenurkunde an Sarah Kotopulos, Stefanie Theuretzbacher und Christian Car als Vertreter der Organisation Braveaurora und des Studenten-Laboratoriums „Foreign Affairs“, die mit ihren seit 2012 laufenden Projekten „Grüngürtel“ und „Solarpark“ Leben in das nordghanaische Dorf Guabuliga gebracht haben.

      Guabuliga ist ein rasch wachsendes Dorf in Nordghana. Die Abholzung der Wälder, klimatische Veränderungen, veränderte Baugewohnheiten und vieles mehr machen den Menschen dort zu schaffen: Hitze, Nahrungsmittelknappheit und Umweltprobleme sind die größten Herausforderungen. 2012 pflanzten die Dorfbewohner 150 Bäume auf 7 Hektar Fläche – das war der Startschuss für einen Grüngürtel, der das Mikroklima veränderte und viele positive Veränderungen mit sich brachte. Das Konzept dafür stammte vom Uni-Laboratorium Foreign Affairs.

      Im Februar 2014 wurde innerhalb des Grüngürtels zudem ein Solarpark errichtet, der das Dorf mit sauberem Trinkwasser versorgt. Das Wasserprojet war Teil eines FA-Forschungsprojektes und wurde von der NGO Braveaurora umgesetzt. 2015 soll der Grüngürtel erweitert werden, außerdem soll der Dorfmarkt weiter belebt werden. Geplant ist ein Testprojekt zum Anbau von Früchten und Gemüse in der Trockenzeit.

      Schließen