• News & Events

      Keine Ergebnisse gefunden

    • Sonstige Informationen

        Keine Ergebnisse gefunden

      Alle Suchergebnisse anzeigen

      Start-Ziel-Sieg für den Wirtschaftsbund Wels

      Der Wirtschaftsbund Wels unter der Leitung von Obmann Josef Resch organisierte am 20.05.2014 bereits zum dritten Mal die Welser Wirtschaftsrallye.

      Bei traumhaftem Wetter wie es besser für eine Oldtimerrallye nicht sein könnte, ließen führende Welser Wirtschaftstreibende und Freunde des Wirtschaftsbundes mit ordentlichem Motorsound die Reifen quietschen. An den Start gingen dabei 70 Fahrzeuge, unter denen sich wahrliche Prachtexemplare befanden.

      „Unsere 3. Wirtschaftsrallye war für den Wirtschaftsbund Wels quasi ein Start-Ziel-Sieg. Die Stimmung an diesem herrlichen Frühsommertag war einfach toll und unsere 200 Teilnehmer in ihren 70 Fahrzeugen fühlten sich sichtlich wohl", freut sich Obmann Josef Resch.

      Sicherlich eines der Highlights gleich zu Beginn war die Moderation und Startfreigabe von EU-Abgeordneten Paul Rübig. Der Welser ist seit mittlerweile Jänner 1996 Mitglied des Europäischen Parlaments und gehört deshalb zu unseren erfahrensten Vertretern in Brüssel.

      Bei jeder der insgesamt neun Stationen warteten knifflige Aufgaben, bei der die Teilnehmer deren wirtschaftliches Wissen rund um Wels unter Beweis stellen durften.

      Beispielsweise zu Besuch bei Landtagsabgeordneter und Messepräsidentin Doris Schulz fuhren die Rallyefahrer direkt in eine Messehalle, um in gemütlicher Autokinoatmosphäre EU Länder zu erraten. Gleich darauf ging es zum Fotohaus Werkgarner am Kaiser-Josef Platz, wo von allen Rennläufern ein Erinnerungsfoto geschossen wurde.

      „Dem Wirtschaftsbund Wels ist wieder einmal eine äußerst tolle Veranstaltung gelungen, bei der der Spaß und Gesellschaftliches ganz im Vordergrund standen“, so ein teilnehmender Gast.

      Weiterer Programmpunkt war die Image Tour des Wirtschaftsbundes unter dem Motto „wir sorgen für Aufschwung“, bei der namhafte Unternehmer und Politiker zum Bürokratieaufwand in der Praxis befragt wurden.
      „Mit dieser Tour wiesen wir abermals auf die Botschaft hin, dass es an der Zeit ist, die bürokratischen Hemmnisse abzuwerfen und hin zu einer Entlastung der Unternehmen zu kommen", fordert Josef Resch einen raschen Bürokratieabbau.

       

      In wundervoller Atmosphäre und mit kulinarischen Köstlichkeiten ließ man schlussendlich den Tag im Zielgelände der Raiffeisenbank Wels gebührend ausklingen.

      „Für mich war auch die diesjährige Wirtschaftsrallye ein voller Erfolg. Der Wirtschafsbund Wels wird weiterhin aktiv arbeiten und aufzeigen, dass das Potenzial unserer Stadt enorm hoch ist“ erfreut sich Obmann Josef Resch steigender Beliebtheit.

      Unter den anwesenden Gästen waren u.a. Vizepräsident der WKOÖ Clemens Malina-Alzinger, Obmann der Sparte Industrie Günter Rübig, Messepräsidentin Doris Schulz, Vizebürgermeister Peter Lehner, die Bankdirektoren Günter Stadlberger, Fritz Hörtenhuber und Franz Kellermayr sowie der Direktor des Wirtschaftsbundes Oberösterreich Wolfgang Greil.

       

      mehr Fotos finden Sie unter www.cityfoto.at

      Schließen