• News & Events

      Keine Ergebnisse gefunden

    • Sonstige Informationen

        Keine Ergebnisse gefunden

      Alle Suchergebnisse anzeigen

      Wirtschaftsbunddirektor Gottfried Kneifel: Oberösterreich ist bester Wirtschaftsstandort Österreichs – 1600 Manager haben nach 27 verschiedenen Kriterien entschieden

      In wirtschaftlichen Problemzeiten eine sehr positive Nachricht: Mit 12 Prozentpunkten Abstand zum Durchschnitt der österreichischen Bundesländer konnte Oberösterreich beim jüngsten „Standort Radar des Managementclubs“ neuerlich den Spitzenplatz behaupten, freut sich OÖ. Wirtschaftsbunddirektor Gottfried Kneifel.

      Das Standort Radar wurde entwickelt, um die Investitionsbedingungen aller neun Bundesländer einem umfassenden Leistungscheck zu unterziehen und heute in Wien präsentiert. Der  Erfolgsindex gibt an, wie erfolgreich sich Wirtschaftsleistung, Beschäftigung und Wohlstand im Vergleich zu den anderen Bundesländern entwickelt haben. Bemerkenswert sei vor allem, dass sich OÖ. trotz des Spitzenplatzes im Vorjahr – Standortradar neuerlich um 1,28 Prozentpunkte steigern konnte!

      Sieben Erfolgsfaktoren brachten OÖ. an die Spitze
      Wie aus der soeben bekanntgewordenen Radar-Umfrage hervorgeht, ist Oberösterreich insbesonders bei den Einzelfaktoren Wirtschaftswachstum und Beschäftigung führend, betonte Kneifel. Die weiteren fünf Erfolgsfaktoren sind die „Unterstützung“ der Wirtschaft bei Forschung und Entwicklung, gefolgt von den Kostenfaktoren „Regionale Abgaben und Gebühren“ , sowie den Energiekosten im Land. Auch in den Kategorien „unternehmensfreundliche Landesverwaltung“ und die  Verfügbarkeit von“ leistbaren“ Büro- und Gewerbeflächen komplettieren die Liste der Erfolgsfaktoren, bei denen Obersterreich an der Spitze liegt.
      „Dieser objektive Befund von 1600 Managern Österreichs sei ein zusätzlicher Beweis für den erfolgreichen wirtschaftspolitischen Kurs von Landeshauptmann Dr. Pühringer und Wirtschaftslandesrat Viktor Sigl, schloss Kneifel.

      Lesen sie die Details dazu auf www.managementclub.at!

      Schließen